Bekanntlich lautet die Frage der Fragen vor jedem Urlaub: Was nehme ich mit? Und: habe ich an alles gedacht?
Mittlerweile habe ich für mich erkannt, dass ich mich am wohlsten fühle, wenn ich längere Zeit im Vorraus eine Packliste schreibe, auf der ich alle erledigten oder besorgten Positionen abhaken kann.
Seitdem ich dies tue, tritt das Gefühl irgendetwas vergessen zu haben, deutlich seltener auf.

Wer schreibt, der bleibt

Die Liste, mit der ich bei meinem letzten Urlaub (es ging nach Vietnam) gearbeitet habe, findet ihr hier.
Zusätzlich habe ich euch ein paar Produktlinks dazu gepackt, für den Fall, dass ihr einige Dinge noch besorgen müsst und ihr keine Lust habt, in den lokalen Handel zu gehen.

Für Erweiterungsvorschläge bin ich natürlich jederzeit dankbar – postet hierzu doch einfach einen Kommentar.


Geld & Kreditkarten

Ich achte darauf, bei der Anreise etwas Bargeld in der Tasche zu haben. Meist habe ich ein paar US Dollar dabei und ggf. auch schon einen Betrag in der jeweilige Fremdwährung (ich fühle mich so sicherer – ist aber sicherlich ein persönliches Empfinden und nicht unbedingt nötig).

Achtet darauf, ob ihr mit eurer EC Karte im jeweiligen Land Geld abheben könnt (ein Telefonat mit der Bank hilft hier schnell weiter). Darüber hinaus, kontrolliert ob ihr alle PIN-Nummern (insb. die der Kreditkarte) kennt. Ich reise meist mit einer EC und zwei Kreditkarten. Eine der beiden Kredikarten gilt lediglich als „Backup“ (ich nutze hierfür eine prepaid Karte, da der Schaden, falls sie verloren geht, überschaubar bleibt).

Ich versuche meistens auch, die Karten getrennt voneinander aufzubewahren. Wird mir der Rucksack mit einer Karte geklaut, habe ich immer noch Zugriff auf die andere.

 

Kleidung

Die Kleidung die ihr im Urlaub benötigt, variiert natürlich sehr stark nach dem Reiseland. In Grönland tragt ihr wahrscheinlich selbst im Sommer andere Kleider, als in Indien. Daher nutzt die Liste doch einfach als Indikator oder kleine „Erinnerungshilfe“.

  • Badesachen
  • Outdoorjacke
  • Regenjacke
  • Hosen (lang und/oder kurz)
  • T-Shirts
  • Pullover
  • Unterwäsche & Socken
  • Schlafkleidung
  • Gürtel
  • Badeschuhe
  • Mütze/Cap
  • Sonnenbrille (ganz wichtig)

 

Die Reiseapotheke

Eine Sache, über die ich mir in der Vergangenheit kaum Gedanken gemacht habe. Getreu des Mottos: „Ist schon immer gut gegangen“. Inzwischen habe ich mir jedoch angewöhnt zumindest ein paar Medikamente auf Reisen griffbereit zu haben. Dazu zählt bei mir:

  • Schmerztabletten (Ibuprofen, Aspirin, Paracetamol – Medikamente mit einem dieser Wirkstoffe)
  • Durchfallmedikamente
  • Medikamente gegen Magenbeschwerden
  • Elektrolyt Konzentrat
  • Wundsalbe
  • Fenistil
  • Fieberthermometer
  • Blasenpflaster
  • Erste-Hilfe-Set
  • Kontaktlinsen oder Ersatzbrille

 

Dokumente

Gerade bei abwechslungsreichen Reisen kommen die einen oder anderen wichtige Dokumente zusammen. Ich habe alle grundsätzlich ausgedruckt dabei. Eine Sicherheitskopie aller Dokumente und Bestätigungen lege ich zur Sicherheit noch einmal in der Cloud (z.B. Dropbox oder google drive) ab – so komme ich selbst, wenn die Tasche abhanden kommt noch an alles heran. Die folgenden Dokumente stehen auf meiner Check-Liste:

  • Nachweis für Auslandskrankenversicherung
  • Führerschein
  • Personalausweis / Reisepass
  • Visum
  • Buchungsunterlagen von Hotel / airbnb etc.
  • Krankenversicherungskarte
  • Impfausweis
  • Tickets für Bahn, Flug, etc.
  • Bestätigungen für im voraus gebuchte Führungen
  • Wegbeschreibung zum ersten Anlaufpunkt (das erspart jedes Mal eine Menge Stress)
  • Reiseführer

Alles für die geliebte Technik

Wenn du Reisen nicht auf die Annehmlichkeiten moderner Technik verzichten möchtest, bzw. verhindern möchtest, dass  dir schnell der Saft ausgeht, macht es vielleicht auch Sinn, an die folgenden Dinge zu denken:

  • Ladegeräte (Laptop, Smartphone)
  • Smartphone
  • Powerbank für unterwegs
  • Pocket Speaker
  • Kopfhörer
  • Digitalkamera inkl. Ersatzakku und Ladegerät
  • SD Karten

 

Diverses

Natürlich gibt es noch so allerhand Dinge, die eine Reise angenehm machen. Vielleicht ist auch hier etwas für deine individuelle Packliste für den nächsten Urlaub dabei.

  • Nackenkissen für längere Flüge und Bahnfahrten
  • Moskitonetz
  • Kofferanhänger
  • Nähutensilien
  • Vorhängeschloss (super um z.B. den Schrank im Hostel zu verschließen)
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • kleine Taschen um das Gepäck besser zu organisieren
  • Reisehandtücher (Mikrofaser fühl sich zwar nicht so schön an, ist dafür aber leicht und trocknet schnell)
  • Schlafbrille

 

Ich hoffe, mit dieser Liste konnte ich euch für eure nächste Reise weiter helfen. Wenn bei mir die nächste Tour ansteht werde ich die Punkte sicherlich auch noch einmal überarbeiten.

 

 

Reisen, Fotografie und Musik sind meine Leidenschaft. Darüber schreibe ich auf lichtrevolver.com.
Wenn dir meine Beiträge gefallen oder du Fragen hast, schreib mir gerne.