Du überlegst ein paar Tage in Münster zu verbringen? Gute Entscheidung!

Um dir die Orientierung in der Stadt etwas leichter zu machen und dir zielloses umherirren zu ersparen, habe ich hier meine Top 10 Aktivitäten für dich.

Alle Tipps habe ich dir auch am Ende des Beitrages in einer Google Karte markiert, so dass du alles auf einem Blick hast.

 

1. Der Wochenmarkt auf dem Domplatz

Den Wochenmarkt auf dem Domplatz darfst du auf keinen Fall verpassen. Eine morgendliche Flanierrunde gehört in Münster quasi zum guten Ton. Mittwochs und Samstags kannst du bei über 100 Markthändler nach Lust und Laune schlemmen und einkaufen. Der Wochenmarkt ist jeweils von 7.00 bis 14.30 Uhr geöffnet.

Detaillierte Informationen findest du hier.

Wochenmarkt auf dem #Domplatz – Yummy!!! #ms4l #Münster #SummerInTheCity

Ein Beitrag geteilt von Münster 4 Life (@muenster4life) am

 

2. After Church Club im Hot Jazz Club

Den Hot Jazz Club findest du in Münster an der Hafen-Promenade. Bei frischem Kaffee und Kuchen kannst hier cooler Live-Musik zuhören. Gespielt wird (wie es der Name schon verrät) Jazz, aber auch Blues und Pop. Der Eintritt ist frei.

Du findest den Hot Jazz Club am Hafenweg 26B.

Auf der Website des Hot Jazz Clubs kannst du nachschauen, welche Band spielt.

 

3. Tretbootfahren auf dem Aasee

Der Aasee ist Münsters grüne (bzw. Blaue) Lunge. In den 20er Jahren des 20 Jahrhunderts wurde der künstliche See in der Innenstadt Münsters geflutet. Gespeist wird er durch das Flüsschen Aa. Der insgesamt knapp 2,5 Kilometer lange See hat eine Fläche von rund 40 Hektar.

Im Sommer biete sich der See prima für eine kleine Ausflugstour mit einem Tretboot an. Du kannst diese direkt an der Segelschule Overschmidt mieten (Adresse für Navi: Adenauerallee 21, 48149 Münster).

Und falls du keine Lust hast selbst zu treten, kannst du auch eine Rundtour mit dem Solarschiff machen. Dieses fährt dich unter anderem von der Segelschule zum Allwetterzoo Münster.

Infos zum Solarschiff findest du hier.

 

4. Ein Besuch im Allwetterzoo Münster

Ein Besuch in Münsters Zoo lohnt sich nicht nur für Kids. Das besondere: auch wenn es regnet, kommst du trocken durch die miteinander verbundenen Tierhäuser.

Insgesamt leben im Zoo 77 verschiedene Arten – es sollte also für jeden etwas spannendes dabei sein.

Besonders witzig finde ich den Pinguinmarsch. Hierbei laufen die Pinguine (natürlich von Tierpflegern geführt) einmal rund um die Wege des Geheges und die Besucher können die Tiere aus nächster Nähe bewundern.

In den letzten Jahren wurde der in den 70er Jahren gebaute Zoo stark modernisiert. So findest du hier viele verschiedene Themenwelten wie Affricaneum, einen Elefanten-Park, die Erlebniswelt Wattenmeer und das westfälische Pferdemuseum.

Genaue Infos zu Öffnungszeiten, Anfahrt und Eintrittspreisen findest du direkt auf der Homepage des Allwetterzoos.

 

 

5. Eine Runde Promenade mit dem Rad oder zu Fuß

Die Promenade ist eine knapp 4,5 Kilometer lange, befestigte und begrünte Straße rund um die Altstadt Münsters.

Sie entstand aus dem alten Befestigungsring der Stadt.

Entlang der Promenade findest du viele Wiesen, die gerade im Sommer bei vielen Studenten für ein Sonnenbad oder einen Grillabend genutzt werden.

Die Promenade ist aber auch Münster „Fahrrad-Autobahn“. Für den Autoverkehr ist die Straße gesperrt und so kommt du hier mit dem Rad zügig und problemlos voran.

Seit 2007 findet auf der Promenade einmal im Jahr die Veranstaltung „Grünflächenunterhaltung“ statt. Hierbei treffen sich mehr als 100 Musiker entlang der Promenade um kleine Konzerte zu geben. Wenn du also zufällig an diesem Wochenende in Münster bist, solltest du dies auf keinen Fall verpassen.

 

6. Ein Pinkus in der Altstadt trinken

Pinkus Bier gehört sicherlich zu Münster wie der Dom und Aasee.

Seit 1816 wird hier Bier gebraut. In der Kreuzstraße 7 findest du die Altbierküche von Pinkus. Hier solltest du auf jeden Fall eines der verschiedenen Pinkus Biere probieren. Und falls du hungrig bist, bietet dir die Küche viele verschiedene, traditionelle, westfälische Speisen an.

Hier findest du die Öffnungszeiten und kannst auch direkt einen Tisch reservieren.


 

7. Ein Volleyball-Spiel anschauen

In Münster wird regelmäßig Bundesliga Volleyball gespielt. Die Frauenmannschaft des USC Münster ist das einzige Team, das seit der Gründung der Bundesliga im Jahr 1976, ununterbrochen dabei ist.

Die Frauen des USC führen die „ewige Tabelle“ der Bundesliga an und sind damit Deutschlands erfolgreichstes Frauen Volleyball Team.

Der USC spielt in der Sporthalle am Berg Fidel 51. Die Halle fasst knapp 3.000 Fans – für gute Stimmung während der Spiele ist damit gesorgt.

Tickets kannst du übrigens auch online hier bestellen.

 

8. Die Seele baumeln lassen im Botanischen Garten

Der Botanische Garten Münster ist direkt hinter dem Schloß gelegen. Er wird durch die Westfälische-Wilhelms-Universität Münster betreut.

Vor allem im Frühling und im Sommer kann ich dir einen Besuch sehr empfehlen. Der Garten ist ca. 4,5 Hektar groß und du findest hier mehr als 8.000 Pflanzenarten. Vor allem, wenn viele der Pflanzen bunt blühen ist der Botanische Garten eine schönes Erholungsziel unweit der Innenstadt.

Der Eintritt ist frei und Informationen zu den Öffnungszeiten findest du hier.

Solltest du mit dem Auto kommen, kannst du ganz bequem auf dem Schlossplatz parken.

In diesem Beitrag findest du übrigens auch ein paar Fotos, die ich vor einiger Zeit im Botanischen Garten gemacht habe.

Ein Beitrag geteilt von saramina (@sara.mina) am

 

9. Shopping am Prinzipalmarkt

Der Prinzipalmarkt ist Münsters gute Stube und sicherlich eine der bekanntesten Straßen in Münster. Seit dem 15. Jahrhundert wurde die Straße vor allem durch Kaufleute und Händler geprägt – bis heute.

So findest du in den historischen Kaufmannshäusern viele hochwertige und auch traditionelle Geschäfte.

Besonders im dunkeln, wenn die Giebel der Häuser schön angestrahlt werden, lohnt sich ein Besuch.

Ein Beitrag geteilt von Beatrice (@beawel) am

 

10. Eine Ausstellung im LWL Museum besuchen

Das im September 2014 nach Umbau wiedereröffnete LWL Museum für Kunst und Kultur ist das zentrale Kunstmuseum Westfalens.

Es ist unter anderem Mittragen der internationalen Ausstellung Skulptur.Projekte, die seit 1977 alle zehn Jahre in Münster durchgeführt wird.

Die Dauerstellung zeigt Kunstwerke vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart. Darüber hinaus zeit das LWL Museum diverse Sonderausstellungen.

Das LWL Museum in Münster ist ein absolute Tipp für einen verregneten Tag in Münster. Und es heißt nicht umsonst: „Entweder es regnet in Münster, oder es läuten die Glocken“.

 

 


 

Nach Münster kommen…

Ganz stilecht kommst du natürlich mit dem Fahrrad nach Münster. Zu weit? Kein Thema! Wie bekanntlich viele Wege nach Rom führen, kannst du auch auf ganz unterschiedliche Art nach Münster kommen.

Mit dem Zug

Herzlichen Glückwunsch! Du bist einer von knapp 66.000 Fahrgästen, die täglich am Hauptbahnhof in Münster ankommen bzw. abfahren. Neben zwei regelmäßigen ICE Verbindungen (Strecke Hamburg – Nürnberg und Münster – München) halten in Münster viele IC und Regionalbahnen.

Und solltest du dein Fahrrad doch mitbringen, so kannst du es ganz bequem an der größten Radstation Deutschlands, vor dem Hauptbahnhof abstellen. Hier ist Platz für mehr als 3.300 Fahrräder und es werden zusätzliche Services wie Fahrradverleih und Reparatur angeboten.

Mit dem Auto

Münster erreichst du mit dem Auto direkt über die A43 oder über die A1. In der Innenstadt stehen dir verschiedenste Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Entweder durch versuchst rund um die Kreuzkirche (zu Fuß sind es von hier ca. 10 Minuten in die Stadt) einen kostenlosen Parkplatz zu erwischen oder du entscheidest dich für eines von vielen Parkhäusern.

In Parkhäusern bist du ca. 2 Euro pro Stunde los. Etwas günstiger parkst du auf dem Schlossplatz für 1,20 Euro pro Stunde.

Mit dem Flugzeug

Eine Anreise mit dem Flugzeug ist sicherlich etwas komplizierter, da der Flughafen Münster/Osnabrück knapp 25 Kilometer von der Innenstadt entfernt ist. Es gibt regelmäßige Busverbindungen von dort nach Münster, jedoch nicht so häufig, wie du es vielleicht von größeren Flughäfen gewohnt bist. Ohnehin wird Münster/Osnabrück von nur wenigen Fluggesellschaften angeflogen.

Mit dem Fahrrad

Münster ist Deutschlands Fahrrad-Hauptstadt. Ohnehin ist eine Erkundung der Stadt mit dem Rad am schönsten (wenn das Wetter mitspielt).

In Münster findest du ein extrem gut ausgebautes Radwegenetz und wenn du deine Leeze einmal abstellen möchtest, kannst du dies überwacht für wenig Geld tun.

In der Innenstadt stehen dir hierfür die Radstation am Hauptbahnhof und das Radlager in der Stubengasse zur Verfügung.

Reisen, Fotografie und Musik sind meine Leidenschaft. Darüber schreibe ich auf lichtrevolver.com.
Wenn dir meine Beiträge gefallen oder du Fragen hast, schreib mir gerne.